12.-14. August 2005, Rote Fabrik Zürich
Line up | Deco | Map | History | Tickets
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1994
 

DJ Shadow begeisterte das Publikum mit seinem Live-Auftritt nicht nur soundmässig, er war auch durch seine speziellen Visuals ein Höhepunkt der Lethargy02. In der Shedhalle wachte eine überdimensionierte Spiegelkugel als Totenkopf über den Tanzenden und im Clubraum wurden die BesucherInnen durch Live-Visuals verzaubert.
Vom New Yorker Label "A Touch Of Class" boten Waldorf eine Live-Performance und Toni Riccione und Tomie le Touch brachten den Saal hinter den Plattentellern zum Kochen.
Ein weiteres Highlight war sicherlich John Tejada, der zum ersten Mal in der Schweiz eine Kostprobe seiner eigenwilligen Mischung von Techno, House und Electro gab.

 
LINE UP
 
FR: LIVE: Télépopmusik (FR), Justus Köhncke & Band (D), The Advent (UK), Errorsmith (D), Waldorf, Akufen (Can)
DJ: John Tejada (USA), Baby Ford (UK), Suv (UK), London Electricity (UK), MC Stamina (UK), Peshay (UK), Toni Riccione & Tomie le Touch (USA), Vincent Lemieux (Can), Helga, Lukas Kleesattel, Led Tampi vs Crazy Bo, Ron Swan vs Deep, Andre vs Oliv
 
SA: LIVE: DJ Shadow (USA), Kap10 Kurt (USA), Goldenboy (CH), Roger Rotor (CH), Galoppierende Zuversicht (CH), Kalabrese (CH)
DJ: Digital (UK), Steve Beaupré (Can), Mo (D), Mikky B, Reeto von Gunten, Serafin, Robatronic, Spectron, Mandeg, Sabaka, Bad Baxter, Comini, John Player, Palz & Seffer, Mad B, Ali & Zodiak, neuro_technologies