_

Leth10_Lineup_SA.jpg



DJ Hell

 dj (Gigolo Records / DE)

 

djhell.jpg

 

OHNE WORTE!

 


myspace.jpgwww.jpg

facebook.jpgyuotube.jpg



SUPER FLU

decks’n’fx (MONABERRY / HERZBLUT / DE)

 

super_flu.jpg

plantage13.jpg

Gesammelt in den abgelegensten Wäldern des Planeten, inspiriert durch die
höchsten Berge der Erde und tiefsten Gräben des Ozeans, gebraut aus
Teufelsposaunen und Engelstrompeten, verfeinert mit geriebenen Zehennägeln
und gegärtem Hopfen und Malz, aufgespielt in Rock-Dur und Chill-Moll,
geprüft von Opa Herbert: SUPER FLU !

„Willkommen in einer Welt, in der knusprig gebackene Bassdrums den Ton angeben; in der Momratzn zu zwickenden Hihats zucken und dir Sprechblasen sympathische Bässe zuwinken! Du musst eine schwierige Entscheidung treffen? Super Flu empfehlen dir Doppelbrötchen mit Knoblauch und 6-Minuten-Eiern! Dein Equipment ist Schrott? Vertrau auf dein Gefühl, kitzel das Maximale aus der alten Bude und quetsch Inspiration aus allem, das du in die Finger kriegst! Dir fehlen die Ideen? Hör auf deinen Papagei! Mach Urlaub und trink Bier. Probier, (weißt schon, was zu machen, was du sonst nie machen würdest). Hör Jazz. Bastel was aus lustigen Dönerbuden-Namen, exotischen Instrumenten und Kinderspielzeug. Mit deinem besten Kumpel und mindestens einem gemeinsamen Lieblingsbäcker, viel Herzblut und einem großen Traum dahinter kann dir nun nichts mehr passieren…!“
(quelle: www.lastfm.de)

 


myspace.jpgyuotube.jpgwww.jpg

 



P.BELL

 dj (Beatpirates / ZH)

 

PBell_www.jpg

 

The musiclover and DJ is one of the keyplayers in Zurich’s underground scene.
Since his early days his addicted to music. Thrilled by electronical music during the mid 80’s. P.BELL started to get interested into djing in the early 90’s, got access to turntables and discovered his passion to make people dance to his rocking and diversified selections of electronic music.

The captain of the Beatpirates (Zurich’s partylabel, plattform and network for freebooted aspects of electronical music) is member of the LETHARGY organisation and primarily responsible for the music selection.

By sunrise P.BELL will open up the LETHARGY Afterhour with some fine tunes for a long summer day in front of the beautiful lake of Zurich.


 

myspace.jpgwww.jpg_ 

facebook.jpgyuotube.jpg



EBONY BONES

live (PIAS / UK)

 

ebony-bones_blog.jpg

 

EBONY BONES ist eine musikalische Wundertüte aus Punkrock, Funk, satten Gitarren und piepsigen Synthies, eleganten Bläsern und donnernden Stammes-Rhythmen. Spass pur. Knallbunt, wild, überdreht, eigenwillig, störrisch, exzentrisch oder einfach gesagt heisser Scheiss. 

 

EBONY "BONES" THOMAS ist einer der schrillstes Vögel im Pop-Zirkus. Unbekümmert spielt die junge Autodidaktin mit minimaler Hilfe Ihres Mentors Rat Scabies (ehemaliger Schlagzeuger von „The Damned“) selber Instrumente ein, komponierte selbst, singt selbst, produziert selbst. Doch nicht genug: Ihre massive Bühnenpräsenz haut jeden vom Hocker. Konzerte mit der siebenköpfigen Band mutieren sehr schnell zu einem Happening, dass irgendwo zwischen New York Fashion Week und Carneval do Rio einzuordnen ist. Der Schlagzeuger schwingt sich in ein Hasenkostüm, die Background-Sängerinnen gehen ihrer Zusatzaufgabe als Eintänzerinnen mit vollem Einsatz nach; die Chefin trägt selbstgeschneiderte Kostüme im Voodoo-Priesterinnen- Stil. Hauptsache grell, bunt und auffällig.  Selten liess sich ein derartiger Clash aus Style und musikalischen Einflüssen feststellen wie bei der jungen Britin. Die Schublade in die EBONY BONES gesteckt werden kann, muss erst noch gezimmert werden. Spiegel Online nennt es „Pogo reloaded“, wir nennen es „damned right for a LETHARGY“.


 myspace.jpg

facebook.jpg

yuotube.jpg

 



BEARDYMAN

BEARDYMAN live (Battlejam / UK)

 

beardyman_blog.jpg

 

Der Beatboxer BEARDYMAN ist lebender Beweis, dass Jazz nicht öde ist und Beatboxen keine lauwarme HipHop-Begleiterscheinung aus den 80ern. Noch nie war Beatboxen so partytauglich und so lustig. In England ist Beardyman bereits ein Star, die Fans, die sogenannten „Barbist“, vergöttern ihren „Deus ex Barba“, ihren Bartgott. Ausgerüstet mit 4 Kaoss Pads, einer Loopstation, Effektpedal und Keyboard hievt BEARDYMAN mit seinen Live-Perfomances Betboxing aufs nächste Level. Wärend seiner Shows fordert er das Publikum auf im Vorschläge zu machen, was er beatboxen soll. Da hat Ol’ Dirty Bastard dann auf einmal einen schottischen Akzent, Aphex Twin wird von Hummeln angegriffen. Alles nur mit Hilfe seines Mundes. Der ehemalige UK Beatbox Champion macht Solo Beatboxshows, Live Looping acts, arbeitet mit Djs und Rappern zusammen und dreht für das britische Fernsehen Comedy Serien. Seine Ideen haben offenbar nie ein Ende und er erweitert ständig sein Repertoire. BEARDYMAN erobert mit seinen atemberaubenden Auftritten momentan ganz Europa und die Videos seiner Konzerte sind auf Youtube hochbegehrt. Was die lebende Jukebox an der LETHARGY machen wird, wissen wir noch nicht so genau. Wir freuen uns jedenfalls sehr auf den Bartgott.


 

myspace.jpg yuotube.jpg
facebook.jpg



styro2000

 dj (Bruchstücke / Motoguzzi / ZH)

 

Styro2000_www.jpg

 

Born in 1965 and living in california from 1969 to 73, STYRO2000 was somehow infected by the psychedelic bubblegum-pop my parents played on the stereo these days. He made his first DJ-Steps as DJ Styropor preferably playing some shitty 70ties-disco from the flea-market and cramps style rock’n’roll.

In the beginning of Techno and House in Zurich, he formed a group called the ‘Kisag Kollectif ‘ (together with the djs Viola and Triple-P) and influenced the zurich party-scene like no other in this town.

Beside producing and playing live (Galoppierende Zuversicht), he is spinning a funky tech-minimal-house style to burn the dancefloor, with the eclectic touch not to bore the People playing the same Beat 2 hours strait. The Co-Organizator of the LETHARGY will show you what that means during the legendary LETHARGY Afterhour.


myspace.jpg



GUILLAUME & THE COUTUDUMONTS

live (CIRCUS COMPANY / MONTREAL)

 

gcd_blog.jpg

 

Ever an energetic actor in the electronic music scene, Montreal based artist Guillaume Coutu Dumont maintains numerous collaborative projects, performing regularly in his hometown and around the world. Driven by his passion for hybrid forms of musical expression, Guillaume continues on his quest for the ultimate ham bone funk recipe with his solo project: GUILLAUME & THE COUTU DUMONTS a special blend of funk, house, techno, gospel, swing and afro-beat.

Influenced as much by concrete music as by techno, which he discovered one night in the midst of a lightning storm. Since January 2007, Guillaume has reached European soil. Like many other, he chose Berlin as his new home base. Traveling all around the block, he’s always looking to get the dance floors grinning with guilty pleasure. C’MON NOW SHAKE THAT ASS!


myspace.jpgyuotube.jpg



COSMIC DJ

(International Pony / DE)
Helden International Pony (zusammen mit DJ Koze und Erobique)

 

CosmicDJ_blog.jpg

 

Der Hamburger COSMIC DJ war in den 90ern Mitglied der wegweisenden HipHop-Crossover- Truppe Fischmob und ist seit deren Entschwinden Ende des Jahrzehnts EIN Drittel der House-Helden International Pony (zusammen mit DJ Koze und Erobique). Nebst der Kunst als DJ jede Party aus den Angeln zu heben, beherrscht COSMIC DJ diverse handgemachte Instrumente jenseits des Elektro-Turntablerocker-Zusammenhangs. Unter anderem ist er auch des Obertongesangs mächtig, was schon auf einer EP seines Kumpels Adolf Noise zu hören war. Ob er uns das präsentieren wird ist zu bezweifeln. Sicher ist, dass der Tausendsassa sich von seinem Kiez St. Pauli nach Berlin in die Bar25 machen wird, um anschliessend nach Zürich zu fliegen um die LETHARGY zu rocken. Word!


myspace.jpgwww.jpg

yuotube.jpg

myspace.jpg





MATIJA

dj (Eintakt / Durch Floft Gepru?ft / ZH)

 

Matija_www.jpg

 

Bei MATIJA fing alles mit der Gerstaltung von diversen Events und Clubs im elektronischen Bereich an. Das Interresse am selber produzieren und auflegen kam schneller als erwartet.

Die ersten Auftritte an den Turntables liessen nicht allzu lange auf sich warten und wurden auch sehr schnell mit Begeisterung empfangen.
Von da an ging alles sehr schnell. Umzug nach Berlin, diverse Autritte in und um die Stadt, eigene Veranstalltungen und immer noch das Faible für Deko und Licht.

Mittlerweile wieder in Baden AG sesshaft, ist der Tausendsassar immer noch fleissig am auflegen, produzieren und veranstalten



myspace.jpg

facebook.jpg

 



WAREIKA

 live (TARTELET / DE)

 

wareika_blog.jpg

 

Es war ein warmer Mittsommernachmittag 2008 als sich Jakob Seidensticker, Florian Schirmacher und Henrik Raabe zusammenkamen „um ein wenig rumzuspielen“. Mit einigen Congas und Trommeln, einigen ziemlich alte Synthesizern plus einem Sequencer fingen sie an in einem Kellerstudio nahe am Hamburgerhafen rumzujamen. Die Session war als reiner Spass gedacht. Niemand hatte vorgehabt den „Record Button“ zu drücken. Zum Glück tat es jemand doch!

Das im Club verwurzelte Trio spielt Konzerte frei von irgendwelchen Kompromissen. Sie kreieren polyrhythmische Sounds durch den cleveren Gebrauch von Elementen aus Techno, House, Jazz und klassischer Musik. Improvisierte Musik zum tanzen…

Im Februar 2010 wurde ihr erstes Album „Formation“ auf Tartelet veröffentlicht und es war Zeit, die Welt zu erobern. Die Gäste in Tokyo´s Unit club drehten durch, Paris brannte, Rom war voll von „amore“. Wärend Berlins Berghain sich noch von ihrem letzten Konzert erholt, stehen sie bald im Clubraum auf der Bühne. Lethargy at it’s best!


 

myspace.jpgyuotube.jpg



Bang goes

dj (Bruchstücke / Stattmusik / ZH)

 

BangGoes_blog_1.jpg


1990 escaped little BANG GOES with his mate and his girlfriend to London and he lived there for all most 1 year. He went to an English School daytime and visited bunches of parties and raves during the endless night times in this early times of house and techno. After this trip being a Londoner, he came back to Zurich and he felt deep inside that he wanted to create his own preferences of electronica music and so he get more and more involved with it as a dj and part of DIE GALOPPIERENDE ZUVERSICHT. Today he is one of the best know DJs in town and he will make the day for you at the LETHARGY Afterhour.


 

facebook.jpgmyspace.jpgyuotube.jpgwww.jpg

 



LOPAZZ

 live (Get Physical Music / DE)

 

Lopazz_blog.jpg


LOPAZZ is best known for the quality, avant-garde club music he’s produced for labels like Get Physical, Cocoon Rec. and London’s legendary Output Recordings. LOPAZZ’s first self-titled EP of off-killer dance music was released back in the days by Trevor Jackson’s Output Recordings, followed by the singles ‘Blood’ (remixed by Tiefschwarz) and his first bona fide club hit ‘I Need Ya’. ‘Its success led LOPAZZ remixing Germany’s biggest pop acts, while techno legend Sven Väth snapped up ‘I Need Ya’ for his Sound of the Season mix CD. 

His debut-album Kook Kook is a perfect document of his witty and avant-garde electronic funk blueprint – playful, imaginative, intimate and impossible to pigeon-hole.

Since 2000 Lopazz has been performing live, most recently on an extensive World-tour, playing the hots pots and best clubs like D´Edge in Sao Paulo, Watergate & Berghain in Berlin, Soundwave in Vancouver, Fabric London and many more.

Restless as ever, Lopazz is currently dividing his time between the studio, where he’s working on new material with M.A.N.D.Y., Mastering-jobs for artists and labels. As the man himself says, “I have no message to preach – I just represent my music, and life...” 2010 its finally time for the LETHARGY crowd.


myspace.jpgwww.jpg

facebook.jpgyuotube.jpg



PLAYLOVE

 dj (Scandal! / ZH)

 

playlove.jpg

 

PLAYLOVE, die umtriebige DJ-Amazone ist kein unbeschriebenes Blatt. Hat Sie doch in Ihren wilden Münchner Jahren nicht nur als Resident der Roten Sonne für unvergessliche, schweisstreibende und skandalöse Nächte gesorgt. Mit ihrer ureigenen Melange aus vertriptem Techno, schmutzigem House und deepen Detroit Elementen rockt die gebürtige Wienerin weiterhin mit ganz viel Herz die Tanzflächen dieser Erde. PLAYLOVE ist mittlerweile in Club-Institutionen wie dem Tresor (Berlin), Club Cabaret & Hive (Zürich), Arma17 (Moskau), Bar25 (Berlin) uvm. ein absoluter Geheimtipp für lange Nächte mit massivem Bass.In ihrer neuen Homebase Zürich ist sie zusammen mit Ihren 'Sisters In Crime' von der Scandal!-Crew für die gleichnamigen schon jetzt legendären Parties im Cabaret verantwortlich.



myspace.jpg

facebook.jpg

 



DEBRUIT

live (Civil Music / F)

 

debruit_blog.jpg

The french synth-magician and producer sound like:
BUMP-HOP // GLITCH-FUNK // UNSTEADY BOUNCE // WORLD-ELECTRO //
FUTURISTIC FRENCH B-BOY // OUEST COAST HIP-HOP // SKREWED HIGHLIFE

dEbruit’s music is a voyage through international influences taking in, and tweaking out, sounds associated with the Middle East, Europe, West Coast America and Africa. The Synth-funk futurist dEbruit follows his sold-out Let’s Post Funk 12” with this belting, four-track tour de force which looks set to further cement his status as one of electronic music’s most exciting, boundary-breaking and rapidly-rising talents.

dEbruit has recently relocated to London where he’s now completing his debut album for
Civil Music. Born and raised in Brittany, the sonically flamboyant Frenchman has become synonymous with high-calibre, genre-defying synthetic music crowned with a certain ‘je ne sais quoi’. As a producer, remixer and DJ, he successfully straddles hip-hop, dubstep, electro and beyond with his distinctive, chopped-up, angular beats. This summer has seen dEbruit take his increasingly impressive live show to Sonar festival, London Fashion Week and across Europe sharing stages with Afrika Bambaataa, Kid Cudi and Ethio-jazz legend Mulatu Astatke along the way.


myspace.jpgyuotube.jpg

facebook.jpgwww.jpg



2020 SOUNDSYSTEM

live (2020Vision / UK)

 

2020-soundsystem.jpg

 

2020SOUNDSYSTEM hat viele Gesichter, ist aber immer mit dem gleichen Namen verbunden:Ralph Lawson, legendärer “Back To Basics” DJ und Labelchef von 20:20 Vision. Wenn beim Namen Ralph Lawson zwar jeder gute House-Meister ausrastet, aber nicht unbedingt bei jedem Musikliebhaber gleich der Groschen fällt, kann das daran liegen, dass der DJ aus Leeds eines der sogenannten 'Best Kept Secrets' der internationalen Szene ist. Denn Ralph Lawson hat die britische Northern Acid House Bewegung mitbegründet und über Jahrzehnte hinweg von DJ Sneak über Danny Tenaglia bis zu Josh Wink und Derrick Carter nur die besten für Gastspiele in seinen legendären B2B (Back To Basics) Club geholt. Daneben hat Lawson als wacher und neugieriger Geist seine Skills als Produzent kontinuierlich geschliffen. DJ- und Audio-Magazine liegen ihm zu Füssen und betteln, dass er seine Tricks verrät, David Bowie bittet zum Remix. Was bei Ralph Lawson noch längst keine Star Allüren ausloöst Mit dem 2020SOUNDSYSTEM hat Ralph Lawson die Form des DJ-Gis als einer der ersten weltweit innovativ erweitert: Live Musiker und Sänger ergänzen sich mit klassischem Deejaying zu einer fulminanten Party-Fusion. Und wer sich nicht letztes Jahr zu ihrem Monstertrack SLIDING AWAY (im JohnnyD mix) die Füsse wund getanzt hat, kann das dieses Jahr an der LETHARGY nachholen. Zum ersten Mal in der Schweiz und exklusiv in der Roten Fabrik.


 

myspace.jpgyuotube.jpg

www.jpg

 



JUNIOR BOYS

dj-set (Domino Records / CA)

 

Juniorboys_blog.jpg

 

Das aus Ontario, Kanada, stammende Duo JUNIOR BOYS, bewegt sich in ihren Produktionen zwischen kühlen Synthie-Sounds und dezenten Anleihen von frühen Housetracks aus den Achtzigern. Verführerischer Elektropop wie ihn sonst auch ihre Brüder im Geiste Hot Chip oder Caribou machen. Durch geziehlten Einsatz von Vocals sorgen Jeremy Greenspan und Matt Didemus für entsprechenden Tiefgang und ein wohliges Gefühl im Bauch.

Unvergesslich ihr „Like a Child” im Carl Craig Remix, welcher sogar für einen Grammy nominiert war, oder ihre DJ-Mix-Compilation für Get Physical.

Zur Zeit tüffteln die 2 in Berlin an Ihrem neuen Album und kommen für ein exklusives DJ-Set nach Zürich. Wir sind gespannt!


myspace.jpgwww.jpg

yuotube.jpg

facebook.jpg



IDA

 dj (Beatpirates / ZH)

 

Ida_www.jpg

 

IDA aka Adrian Berger infizierte sich im Jahre 1988 am Radio mit Acid House und ist seitdem der elektronischen Tanzmusik verfallen. Seit 2002 Offizier auf dem Schiff der Beatpirates, organisiert er Parties und lässt als DJ das Partyvolk tanzen.

Als fester Bestandteil der Lethargy Afterhour Crew, wird er die neuesten Schätze aus seiner Plattenkiste hervorholen und den Sonntag Abend musikalisch veredeln.


myspace.jpg

www.jpg

facebook.jpg



HARD TON

 live (Gigolo Records / IT) 

 

hardton_blog.jpg


What would happen if Divine were captured by disco aliens back in the day and were later beamed back down to modern times in Italy? The answer is closer than you think as made apparent by HARD TON, the biggest disco queen of the XXI Century. And if his body can only remind us of John Waters' muse, his voice pulls up itself to Sylvester falsetto's, hopping between accelerated beats and shameless acid sounds. He is omnivorous, he fed of the multilevel outfits of Leigh Bowery and of modern pop imaginary. With his 150kg, Hard Ton is a Giorgio Moroder low-fat grooves model meeting a heavy weight Chicago-sound queen machine.


myspace.jpgyuotube.jpgfacebook.jpg



PETER DIGITAL ORCHESTRA

live (Eklektik / F)

 

PeterDigitalOrchestra.jpg


The conductor of the PETER DIGITAL ORCHESTRA, behind the red tie and glasses, underneath the pento and moustache, is a distinguished sound lover from Paris. He may look like he fell on earth from another planet (or another decade, at least), but his is a sound that very much comes from the here and now.   After two years touring his explosive live show, from the night clubs of Sofia and Detroit, to the festivals of Cannes and Lithuania, Peter Digital and his Digital Orchestra (some of you might know him as Fulgeance) return with his brand new ‘Local Hero’ EP. Citing influences as diverse as Jackson & His Computer Band, Si Begg, Zongamin and Aphex Twin, it’s brimming withdigital diversity, drawing inspiration from all areas of the ever evolving sonic make up of contemporary electronic music. Unlike many of his contemporaries in electronic club music, Peter takes the quality over quantity approach with his releases. His debut EP, the fantastic ‘Juicy Lady’ introduced Peter Digital Orchestra to the world and offered a fresh perspective on the increasingly derivative sound of the club music we like to call electro. Having found favour with international taste makers such as Mr Oizo, Matthew Herbert and Riton, it was a debut that catapulted Peter Digital Orchestra’s sound to the front of the most discerning record boxes across the globe. His latest offering ‘Local Hero EP’ on Eklektik Records has already caused a stir and been play listed by the likes of Kid606, Busy P, Birdy Nam Nam, Rustie, Hot Chip and more. His is a sound that takes all that we love about electronic dance music while crafting them into something entirely unique and unmistakably his own. The PETER DIGITAL ORCHESTRA live show is something special, using two MPCs and his trusty laptop to bring both his bass heavy, funked up electro, as well as every dance floor in the land, to life.

 


 

myspace.jpgfacebook.jpgyuotube.jpgwww.jpg



BIG ZIS + MT DANCEFLOOR

 (Nation Music / ZH) & MT DANCEFLOOR dj-team (Saalschutz / Audiolith / ZH)

 

big-zis-mt-dancefloor.jpg

 

Big Zis, die Rampensau und Rapqueen, trifft M T Dancefloor Mitglied der Ravepunk-Pioniere Saalschutz. Zum ersten mal gemeinsam hinter den Plattentellern. Sie sind sich sonst immer mal wieder über den Weg gelaufen, sie rappte auf der letzten Saalschutz Platte, er produzierte auch schon mal einen Beat für sie mit. Sie legt "ab und zu Musik auf, die ihr gefällt". Ihm wurde mal vorgeworfen, dass ihm "die Musik die er auflegt gar nicht gefallen würde". Es klingt fast schon erfunden, wie ein reisserisches Stück Popliteratur. An der Party kann es aber auch mal weh tun, wenn sich die Mischung aneinander reibt und Funken schlägt. Und wenn's explodiert, explodierts halt.


Big Zis

myspace.jpgwww.jpg yuotube.jpg facebook.jpg

MT Dancefloor

myspace.jpgfacebook.jpgwww.jpg

 



ALEC TRONIQ

 live (Ipoly / DE)

 

alec-troniq.jpg

 

 ALEC TRONIQ ist ein Musiker mit vielfältigen Gesichtern und Projekten. Ein Künstler, derjedem seiner Werke deutlich beweist, dass er einen eigenen Style hat und immer einepersönliche Note hinterlässt. Mit vielfältigen, kreativen Releases auf seinem eigenen Label IPOLY Music, sowie auf Microtonal, Etui, Broque, Cometomusic etc. bringt er seine Art der elektronischen Musik an die Öffentlichkeit. Die "alectronische Musik" schlüpft meist aus persönlichen Stimmungen und emotionalen Situationen. Als sehr gefragter Live Act zeigt er, was seiner Meinung nach auf den Dancefloor gehört und wird dieses Jahr die Aktionshalle zum kochen bringen.


myspace.jpg

yuotube.jpgfacebook.jpgwww.jpg



ELLENSCHNEIDER

 live (Biesentales / DE)

 

ellenschneider.jpg

 

ELLENSCHNEIDER - eine Mischung aus Folk, Powerpop, Elektroakustik und wunderbaren Soundcollagen! Ein gut funktionierendes Gemisch und einen gehörigen Schritt weiter als die gewöhnlich säuselnde Pop-Poetik.

ELLENSCHNEIDER hat unlängst auf dem neuen Label Biesentales ihr erstes Album veröffentlicht. Biesentales sind Freunde aus dem Umfeld vom Goldmund (waren letztes Jahr an der Lethargy) bzw. dem legendären Festival in Biesental und dem Zirkus der Bar25.


www.jpgmyspace.jpg

yuotube.jpg



GALOPPIERENDE ZUVERSICHT

live  (Bruchstücke / ZH)

 

GallopZuversicht_blog.jpg

Once upon a time (to be exact, it was in the year 2000) two innovative DJs and Live-acts from Zurich's techno-scene where booked together for a jam-session-gig at a small underground venue.... the rest is history!

The great feedback from the audience combined with the fun of playing live with a lot of machinery was the inspiration for Bang_Goes (Roland Widmer) and styro2000 (Marcel Ackerknecht) continue with this constellation, and so, since then they play gigs and make tracks together under the name „Die Galoppierende Zuversicht“.

The improvising and creating new grooves and sequences with drummachines, synthesizers and self-developed gear on the fly, keeps the music fresh and every performance unique. With this concept and their knowledge of how to move the dancefloor, the two swiss guys have played at several festivals, raves and clubs like Mutek, Fusion, Burning Man, Vision, Panorama-Bar, Privilege and many more...

The music is an amalgam of energetic drums and percussion, funky basslines, minimalistic melodies and a pinch of acid, just the right sound to burn the dancefloor and to elevate your mind. The LETHARGY-Residents will rock the place once again. Beware!


myspace.jpg

yuotube.jpg

 



DER KUTSCHER UND SEINGAUL

 live (konserve 42 )

 

kutscherundseingaul.jpg


myspace.jpgmyspace.jpgmyspace.jpg

yuotube.jpg



JUDITTA feat. NOBODY NOSE

 live

 

JudittaNobodynose_www.jpg


“JUDITTA, sympathetic devil spirit possessing me...friends which nobody really knows...tricking and rolling and sweating and shouting and jumping and always a smile...and a beautiful thing always in mind...where you feel hot and wet for sure you will find...!” NOBODY NOSE is a live project founded in the 2009 by two italian artists: Pettinato and Gianlukino. The aim of the project is to bring together the different styles and production knowledge owned by the duo and create a new homogeneous flow based on the desire to express themselves, communicate and have fun. The idea is to improvise most of the melodies in a live situation without fix a program, a genre, or a tempo before a show. The only target is to create a sexy ambient flanked by funny melodies in a dancing groove. Nobody knows what will happen...!?


facebook.jpgmyspace.jpgyuotube.jpgwww.jpg



THE SORRY ENTERTAINERS

dj

 

sorryentertainers.jpg


 

myspace.jpg



AJELE

 

AJELE (Chicks Behind The Decks / ZH)

 

ajele.jpg


AJELE ist ein “alter Hase” der Zürcher Club- und Partyszene. Als sie mit dem Auflegen anfing, konnte man die Anzahl weiblicher DJs in der Schweiz noch an beiden Händen abzählen. Offen für fast alle Arten elektronischer Klänge, hat sie in vielen Stilrichtungen Erfahrungen gesammelt und setzt diese gekonnt in ihre Sets ein. Wurde langsam Zeit, dass uns AJELE mal beehrt. Wir freuen uns auf ihr LETHARGY Debüt.


myspace.jpgfacebook.jpg



RIZZOKNOR

 live

 

rizzoknor.jpg


Ihr LETHARGY-Debut konnten die drei Zürcher schon 2007 im Clubraum abliefern. Die eigenwillige Mischung aus Rock und Elektronik sorgt immer wieder für tanzfreudige Füsse und lässt auch Bandliebhaber glücklich werden. Denn wir reden hier nicht nur von Laptop und Drumcomputer, sondern von Schlagzeug, Bass und Gitarre! Der Ziegel soll bröckeln...


facebook.jpgmyspace.jpgyuotube.jpg



PAT PATRISHA

 dj (Fegefoyer / ZH)

 

pat.jpg


myspace.jpg

facebook.jpg



WANDERN mit BRONKO

live

WandernMitBronko.jpg

www.jpgmyspace.jpg



RUMORY

(Beatpirates / ZH)

 

rumory_1.jpg

 

RUMORY, Beatpirates Crewmitglied, diskreter Tausendsassa der Fury Club Partyreihe im Stall6. und bekannt durch diverse legendäre DJ-Abende in allen wichtigen Clubs Zürichs. Immer am Puls der Zeit und mit einer für Zürich wohl einzigartigen Bandbreite an Styles mixt er sich immer wieder von neuem elegant und gekonnt in die Herzen und Tanzbeine der Zürcher Nachtvögel.

Seit Jahren ein wichtiger Bestandteil der Lethargy-Crew, wird er uns auch dieses Jahr wieder eines seiner fulminanten DJ-Sets servieren.


www.jpg



DAVE CANINA

dj (Beam / BE)

 

DaveCanina_blog.jpg

 

Auf das Timing kommt es an. Also darauf, welche Platten wann, wo und wie im Mix gespielt werden. Wer Zeuge der präzis getakteten Vinyl-Dramaturgien von DAVE CANINA wird, wird sich dieser Grundregel des Deejayens umso stärker bewusst.

Dank seines feinen Händchens machte David Owsianko unter dem Alias Kugelfisch dereinst an den Beamnights in der Dachkantine Furore. So durfte der Berner beim Club Exchange Program als einer von zwei DJs 28 Schweizer Livekünstler in die Berliner Maria und den Club der Visionäre begleiten.

Vor einigen Jahren verlegte sich Dave Canina aufs Klubgeschäft: der Klub Elf bildete eine der letzten Bastionen des Berner Techno-Untergrunds.

Von einem frischen Drive sind die jüngeren DJ-Auftritte des Dave Canina beseelt: Da setzt es regelmässig discoid gefärbten Hypno-House der Extraklasse. Umso mehr darf man auf sein Intro an der Lethargy gespannt sein. Perfekt getimt dürfte es auf jeden Fall sein.


myspace.jpg



MITSUTEK

(Abbruchhaus / SG)

 

mitsutek_1.jpg


Mit seinem Label „abbruchhaus.net“ definiert MITSUTEK seit Jahren die elektronische Musikszene in der Ostschweiz und schafft mit seinem Engagement die Grundlage für eine kreative Bewegung jenseits des nächtlichen Exzesses. Sein Handwerk ist das Resultat jahrelanger Hingabe und einer Philosophie generiert durch die Nächte in den Metropolen dieser Welt. MITSUTEK versteht es, mit seinem eklektischen Repertoire aus Techno, House und Techhouse ein Lebensgefühl zu vermitteln. Seine stilsicheren Sets führen den gebürtigen St.Galler in den letzten Jahren immer häufiger in die Zürcher Clubs, wo er sich zunehmender Beliebtheit erfreut – zu recht. Denn bei MITSUTEK geht es um mehr als Party. Es geht um die Suche nach dem vollkommenen Moment.


myspace.jpgwww.jpg

facebook.jpg



SONIK

Sonik

 

Sonik_www.jpg



CHIRI MOJA

(Rio/Berlin/Zürich)


chiri-moya.jpg


CHIRI MOYA likes extreme dancing, sweat dripping ceilings and heavy bass in dark cellars. She's a DJ and party host based between Berlin, Rio de Janeiro and Zürich. Organizing the Tati Quebra Barraco concert at Bogen13 in 2004 was the ignition to play Baile Funk. Back then in the mix with Dancehall, Rap, Miami Bass and some 80ies oldschool, nowadays also joined by Kuduro, Afro-House, Baltimore, Ghettotech, Mashups, Dubstep, even Technotracks. LETHARY is looking forward to her skills. Word.


myspace.jpg

facebook.jpg



FABELHAFT

 DJ (Fabelwork / ZH)

fabelhaft.jpg

 

Also known as the feminine part of 'UND' releasing on labels such as Trapez, Gigolo, Mobilee. Fabelhaft’s music may sound unfinished to some ears but it is a perfect finish in the world of Fabelhaft. One shots fall out of floating rhythms, interrupted by strange breaks of spoken words or sounds and change your mood from one moment to the other. All tracks are different, but they all have one thing in common: the reflection of her character. She laughs behind the decks and throws a train ride away as soon as she gets bored of it her self. She looks at the crowd, but lets the crowd follow her. Causing trouble, she solves her problems talking to the crowd: sometimes understood, sometimes not. Her DJ sets are difficult and funny, mixing fairy-techno with carpenters and sometimes also not. You actually never know what happens, some people like it and some don’t. She's hanging on the edge of the perfection of imperfection. Microphone is often taken in the hand when the prosecco tastes good. Compromises are rare. She plays you to heaven and sometimes to hell; "welcome to the magical world of Fabelhaft."


www.jpg

>> lastfm.de



NIK! & SOULT

djs (Hula Honeys / ZH)

 

NIK!&SOULT_www.jpg

 

NIK! & SOULT - aka THE DEAN SONIKS - are a three man assault on the woofers of the world, known for their harsh, eclectic electronic sets. They play music for your dancing and listening pleasure - crossing borders as you wish.

TDS relish sweet sounds, banging beats and cheesy hooklines, mashing your feelings to a screaming rave signal. Simply put, it's all about dinky darkness and twisted sunshine.

Players DEAN and DJ SONIKKK - also known as Nik!, Jinxx, Soult, K-Fed or King Drops - teamed up many decades ago, first as promoters of borderline concerts and parties (such as *Evil Rave*, *The Harder They Come* or *Trennfrequenz*), then as djs. Sonikkk brought the credibility, Dean the distorition... Over the past years, they shared the thought of
expanding your lives while having a blast for themselves.Later, dj Panic from the ReggaeRiot SoundSystem and aka RBG, joined the fun to complete the trio. Finally, TDS are ok.


myspace.jpg

myspace.jpg